Krankengymnastik am Gerät KGG

Die Teilnehmer lernen in dieser Fortbildung Übungen in indikationsspezifische Trainingsprogramme zu integrieren. Groß- und Kleingeräte (Maschinen, Seilzüge, Hanteln, Therabänder, Schlingen) ermöglichen den Einsatz in der Praxis und gewährleisten die Durchführung eines individuellen Heimübungsprogramms.

Die Vermittlung von Physiologie und Biomechanik steht hier als Basis im Vordergrund. Ausgewählte Indikationen der unteren und oberen Extremität sowie der Wirbelsäule werden anhand von Krankheitsbildern thematisiert besprochen und direkt am Gerät umgesetzt. Insbesondere die aktive Therapie der oft vernachlässigten Bereiche Schulter und Halswirbelsäule ist Teil des Kurses. Die Selbsterfahrung der Teilnehmer mit Geräten und Trainingsmethoden ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Aus dem Inhalt:

•    Allgemeine Trainingsgrundlagen und Biomechanik
•    Grundlagen des rehabilitativen Krafttrainings: Training und
passives Bindegewebe, methodischer Aufbau einer
Trainingseinheit, Informationsprozesse innerhalb des
Trainings, Bewegungsqualität
•    Wundheilung und Training: genaue Einordnung der einzelnen
Trainingsmethoden in die Wundheilungsphasen
•    Einführung in die Gerätetechnik: Rollenprinzip,
Exzentertechnik – physiologische Kraftkurve
•    Motorische Hauptbeanspruchungsformen unter besonderer
Berücksichtigung von Kraft und Koordination
•    Indikationsspezifischer Einsatz der Geräte gemäß
Heilmittelkatalog

Die Zertifikatsweiterbildung „Krankengymnastik am Gerät“  umfasst 40 Unterrichtseinheiten und ist entsprechend der Vereinbarung zwischen den Bundesverbänden und Organisationen der Krankenkassen einerseits und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Heilmittelverbände e.V. andererseits laut Anlage 3 der Rahmenempfehlungen gemäß § 125 Abs. 1 SGB V anerkannt. Ebenso ist das Zertifikat zur Verlängerung der KddR-Rückenschullehrerlizenz anerkannt.

Kurszeiten: tgl. von 09:00 – 18:00 Uhr

  • KGG-23-09

    23. September 2023 – 26. September 2023 (Mannheim)

    Unterrichtsbeginn: 09:00 Uhr

    Dozent:
    René Ruwe,
    Physiotherapeut

    Unterrichtseinheiten: 40

    Fortbildungspunkte: 40

    Zielgruppe: Physiotherapeuten/innen

    Erforderliche Nachweise zur Kursteilnahme:
    Berufsurkunde „Physiotherapie“

    Kursgebühr: € 440,00

    16 Plätze frei

    Anmelden